Die Experten-Runde: Diagnose Nierenerkrankung
403 Views

Fachfrauen machen dir Mut

 Welche Botschaft möchtest du Haltern von nierenkranken Hunden senden, um ihnen Mut zu machen?

 

So lautete die Frage, die ich meinen geschätzten Kolleginnen stellte.  Die Diagnose Nierenerkrankung ist für Hundehalter niederschmetternd. In meiner langjähriger Praxiserfahrung habe ich feststellen können, dass die Besitzer sich bei  kaum einer anderen Erkrankung derart machtlos und allein gelassen fühlen.

 

Umso mehr freut es mich, dass ich die positiven, stärkenden, mutmachenden Worte erfahrener Ernährungsberaterinnen mit euch teilen kann.

 

Auch ich sage: Kopf hoch! Es gibt so viele Möglichkeiten, wie wir deinem Hund helfen können. 

Viel Spaß und tolle Erkenntnisse bei der Lektüre!

Deine Anne


Nicht immer ist eine diagnostizierte Nierenerkrankung auch tatsächlich eine. Wenn die Diagnose nicht einduteig ist, dann solltest du in einigen Wochen noch einmal ein zweites Blutbild angefertigen lassen. 


Bei einer definitiven CNE hat man mit einer nierenschonenden Fütterung und ggf. naturheilkundlicher Unterstützung sehr gute Chancen. Die Erfahrung, die ich im Laufe der Zeit gemacht habe: Eine individuell angepasste, selbst zusammengestellte Fütterung kann oft über lange Zeit zur Stabilisierung und zum Erhalt der Lebensqualität beitragen. Je eher man handelt, desto besser. Auch wenn sie nicht heilbar ist, mit einer chronischen Niereninsuffizienz kann dein Hund alt werden.

 

Ute Wadehn

www.barf-gut.de


Traue dich, die Rationen deines Hundes selber zusammen zu stellen. Du musst dafür keine Ernährungsberaterausbildung machen, mit fachkundiger Unterstützung ist das kein Hexenwerk.

Je eher  du die Niere entlastend fütterst, desto besser unterstützt du den gesamten Hundeorganismus bei dieser unschönen Diagnose.

 

Karina Schatz

www.futter-plan.de


Gib die Hoffnung nie auf! Eine Nierenerkrankung ist ein Schock, allerdings in der heutigen Zeit nicht gleichzusetzen mit einem Todesurteil. Futtermanagement, Medikation (schulmedizinisch als auch naturheilkundlich) und Nahrungsergänzungen können nierenkranke Hunde zu einem fast normalen Leben verhelfen und es gibt etliche Fälle, in denen erkrankte Hunde noch viele Jahre mit diversen Nierenproblemen an der Seite ihrer Halter verbringen konnten! 

 

 

Kerstin Ehlen

www.canis-sano.de 

 


Click here to subscribe

Die Fütterung  & Behandlung von Hunden mit chronischer Nierenerkrankung
Mein Online-Kurs für Tierheilpraktiker und Ernährungsberater

Klicke auf das Bild, um alle Informationen zu bekommen.


Die Diagnose einer Nierenerkrankung zu erhalten, ist das eine. Das andere ist, was man letztlich danach daraus macht. Ich betreue seit vielen Jahren immer wieder verschiedene Nierenpatienten unterschiedlichster Tierarten in verschiedenen CNI/CNE Stadien. Wenn das Zusammenspiel hochwertiger, angepasster Ernährung, alternativer Therapien und Schulmedizin Hand in Hand gehen, kann man die Lebenserwartung deutlich erhöhen. Für mich das beste Beispiel mein eigenes Tier. Zwar in diesem Fall eine Katze, dennoch dank genau der richtigen Begleitung seit 3 Jahren nierenstabil und das mit mittlerweile 19 Jahren! Selbst wenn man Nieren nicht heilen kann,  es ist durchaus kein Todesurteil, wenn mit der Fütterungsumstellung frühzeitig begonnen wird.

 

Sonja Tschöpe

www.animal-visite.de


Mit einer natürlichen & individuellen Fütterung kannst du  nicht nur Gesundheitsprophylaxe für deinen Vierbeiner betreiben, sondern ihn auch bei gesundheitlichen Problemen oder Erkrankungen wie bei Nierenproblemen ernährungsphysiologisch unterstützen. So wird er seine Lebensqualität lange erhalten können.

 

Jennifer-Joanne Schmid

www.blättermagen.ch


Ich möchte dir als Tierhalter eines erkrankten Hundes ans Herz legen, dich genau mit den verschiedenen Futterempfehlungen auseinanderzusetzen, denn leider hält sich das Gerücht hartnäckig, dass man in jedem Fall sofort proteinarm füttern müsse.

Das ist aber nicht immer richtig und kann sogar zu einem unnötig raschen körperlichen Abbau führen. Besser ist es, zu schauen, wie sich die Erkrankung entwickelt und den Futterplan aus frischen Bestandteilen individuell immer wieder anzupassen. Auch weil rohes Futter in der Regel mit großer Begeisterung gefressen wird.


Yvonne Bach

www.tierheilpraxis-rheinau.de



Erhöhte Nierenwerte sind nicht sofort und zwingend ein Drama oder Grund für Panik!

 

Hole erstmal tief Luft, knuddel deinen Hund knuddeln und suche dir in Ruhe eine fachliche Unterstützung, die menschlich und inhaltlich zu dir und deinem Hund passt. Stellt gemeinsam die Ernährung um, lass deinen Hund naturheilkundlich unterstützen und  stelle alle Fragen, damit du beruhigter schlafen kannst. 

Mach dir feden Tag bewusst, dass zur Zeit noch alles gut ist und kein Grund für übertriebene Sorge besteht. Und wenn du Ängste hat, "nerve" deine Ernährungsberaterin damit, sie wird dir Sicherheit bringen.

 

Rebekka Diebold

www.napfigator.de 


Eine CNE ist zwar eine ernstzunehmende Erkrankung, aberdu bist nicht komplett machtlos. Aus meiner Erfahrung kann - begleitend zu tierärztlichen Versorgung - durch eine individuell angepasste Futterumstellung in den meisten Fällen eine deutliche Verbesserung der Problematik herbeigeführt werden. Die allgemeine Lebenssituation verbessert sich, sichtbare Symptome der CNE können reduziert oder sogar beseitigt werden. Auch die Blutwerte können gut stabil gehalten werden.

Wichtig ist allerdings eine ausführliche Diagnostik zu Anfang und anschließende, regelmäßige Kontrollen der Laborwerte. Nur durch eine gute Diagnostik kann die Fütterung optimal umgestellt und durch regelmäßige Kontrollen ggf. zeitnah angepasst werden.


Melanie Reinschmidt

www.napfvital.de


Mit einer individuell angepassten Fütterung, einer regelmäßigen Kontrolle der Blut- und Harnwerte sowie der Reduktion von Umweltfaktoren und Stressoren, hast du die entscheidenden gesundheitsrelevanten Säulen in der Hand, um den Verlauf der Erkrankung zu verlangsamen und die Lebensqualität des Hundes zu sichern. Dabei stehen dir spezialisierte Ernährungsberater und Fachtierärzte (Nephrologie und Urologie) jederzeit und idealerweise Hand in Hand zur Seite. 
 
Caroline Schönberger 


Hat dir der Artikel gefallen? Fandest du die Meinungen der Expertinnen hilfreich?

Das freut mich... Um keinen Artikel zu verpassen, klicke einfach auf den Link und melde dich für meinen Newsletter an. Dann wirst du immer rechtzeitig informiert.