Was du (wahrscheinlich) bisher nicht über mich wusstest.
862 Views
Gesunder Darm, gesundes Immunsystem

Über Ehrlichkeit, Rosé, Musik... und natürlich über Hunde!

  • Eins. Bevor ich Tierheilpraktikerin wurde, habe ich Öffentlichkeitsarbeit für Musiker aus aller Welt gemacht.
  • Zwei. Ich war lange ein „Katzen-Mensch“ – Sie sind mir alle zugelaufen oder wurde bei mir abgegeben und nicht abgeholt…
  • Drei. Ich lebe in einem Dorf ohne Bäckerei – Da ich Brot liebe, backe ich jetzt selbst.
  • Vier. Ich liebe Rosé mit Eiswürfeln. Ich weiß, das ist als Französin eine Schande. Für mich verkörpern Farbe, Klang und Kühle alles, was es für einen chilligen Sommerabend braucht.
  • Fünf. Ich liebe kapverdische Musik, die perfekte Mischung aus melancholischen Melodien und energischen Rhythmen…
  • Sechs. Ich kann gut Salsa tanzen. Bin vielleicht ein bisschen eingerostet, weil die Übung fehlt. Aber Grundschritt und ein paar Drehungen würde ich noch aus dem Schlaf gerissen hinkriegen.
  • Sieben. Ich war mal Kettenraucherin. Dazu fällt mir heute gar nichts mehr ein.
  • Acht. Der Name meines ersten Hundes habe ich aus einem Weltatlas ausgewählt. Als nordafrikanischer Sloughi wurde Kashem nach einem Städtchen in Marokko genannt.
  • Neun. Ich stärke (fast) täglich meine Chakras. Direkt nach dem Aufwache gehe ich die sieben Hauptchakras durch und schicke farbige Energie zu jedem einzelnen.
  • Zehn. Ich lebe als französisches Großtstadtkind mitten in der niederlausitzer Pampa. Umweg über Berlin.
  • Elf. Die häufigste Frage, die mir gestellt wird, lautet:  „Und was hat dich denn als Pariserin nach Deutschland verschlagen?“
  • Zwölf. Ich habe keinen zweiten Vornamen. Schade eigentlich, Else oder Rachel, nach meinen Großmüttern wären sehr schön gewesen.
  • Dreizehn. Ich bin gerade dabei, auf Hafermilch umzusteigen – Experiment läuft.
  • Vierzehn. Meine erste Kassette war „Sticky Fingers“ von den Rolling Stones. (Ja, in meiner Jugend gab es noch Kassetten!). Ein Grundstein, der mein Musikgeschmack bis heute geprägt hat.
  • Fünfzehn. Ich bin schon als Kind multikulti gewesen: Als Tochter einer deutschen Mutter und eines marokkanischen Vaters bin ich in der Nähe von Paris geboren.
  • Sechszehn. Ich bringen meinen Hunden gern Tricks bei. Mein wunderbarer Mirlo leckte sich übers Maul, sobald ich ihn  „Ist das lecker?“ gefragt habe. Bei Kindern die absolute Attraktion!
  • Siebzehn. Ich esse super gerne Ölsardinen. Und liebe natürlich die fantastische Berliner Sardinen-Bar…
  • Achtzehn. Selbstverständlich sammle ich auch schöne Ölsardinen-Dosen, die meine Küche schmücken.
  • Neunzehn. Mein Galgo Pablo hat jede Woche die Bewohner einer Seniorenresidenz zum lachen und kuscheln gebracht. Heute übernimmt Quito diese Aufgabe bei meiner eigenen Mama…
  • Zwanzig. Ich kann ohrenbetäubend laut mit den Fingern pfeifen. Sehr praktisch, um meine Hunde aus der hintersten Ecke des Grundstücks zu mir zu rufen.
  • Einundzwanzig. Ich liebe lernen.
  • Zweiundzwanzig. Ich spreche Französisch, Deutsch, Englisch, etwas Portugiesisch und ein paar Brocken Kapverdisch Kreol…
  • Dreiundzwanzig. In meiner ersten Wohnung war alles schwarz-weiß. Das hat mein Denken zum Glück nicht zu stark geprägt.
  • Vierundzwanzig. Ich habe mit achtzehn bei Burger King gejobbt, um meine erste vernünftige Stereoanlage kaufen zu können.
  • Fünfundzwanzig. Ich möchte nach 45 Jahren wieder Klavier spielen.
  • Sechsundzwanzig. Ich finde gendern gut, die Umsetzung im Alltag aber sehr umständlich.
  • Siebenundzwanzig. Meine drei wichtigsten Werte sind: Integrität, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit. Und… achso, es sollten ja nur drei sein!
  • Achtundzwanzig. Ich bin lusomaniac: Meine Reisen und Interessen haben mich ganz oft in portugiesischsprachige Regionen geführt: Portugal, natürlich, aber auch Brasilien, Mosambik, die Kapverdischen Inseln.
  • Neunundzwanzig. Im letzten Jahr habe ich meine ersten Permakulturbeete angelegt und gefühlt tonnenweise Tomaten geerntet. Stolz!
  • Dreißig. Ich möchte noch in diesem Jahr mit meinen Hunden verreisen. Chakka…

Und? Hättest du das alles gewusst?  Gibt es etwas, das du mit mir teilst? Oder etwas, das du unbedingt noch wissen möchtest? Schreib mir gern! 


Hier findest du alle Links zu meinen kostenlosen Inhalten


Zu den Goodies


Weiterlesen
Diese Artikel sind sicherlich für dich auch interessant 

Dieser Beitrag hat dir gefallen, und du möchtest informiert werden, wenn ein neuer erscheint?
Dann ist der GlücklicHundGesund-Ticker genau richtig für dich!
Er bringt dir regelmäßig viele wertvolle Informationen zur Gesundheit deiner Hunde sowie über meine Artikel und Angebote.


Meine Name ist Anne Sasson. Ich bin Tierheilpraktikerin, Ernährungsberaterin und Dozentin. 

Mein Herzenswunsch?  Für immer mehr Hundegesundheit zu sorgen.
Meine Vision? Jeder Hund wird individuell behandelt und nach seinen ganz speziellen Bedürfnissen gefüttert.
Mein Weg? Es sind eigentlich zwei... Hunde sanft und nachhaltig behandeln und maßgeschneiderte Fütterungpläne für sie zusammenstellen. Und mein Wissen und meine Erfahrungen an andere Menschen im Tierberuf weiterzugeben. 

Kontakt & GebührenImpressumDatenschutzerklärung

(c) Anne Sasson 2009-2021

Anne Sasson - Tierheilpraktikerin [-cartcount]