12 Fotos vom 12. Februar 2022
516 Views
Alltag mit den Hunden
12 Fotos von meinem Alltag mit den Hunden

Mein heutiger Tag in 12 Fotos festgehalten.

Heute nehme ich dich mit und zeige dir in 12 Fotos, wie ein ganz normaler Samstag bei mir aussieht. 12 Fotos, die ich gestern aufgenommen habe, um die wichtigsten Ereignisse zu dokumentieren. Es gab noch viel mehr und die Auswahl fiel mir schwer.

 

Am Ende steht fest: Es war ein sehr gelungener Tag!

Irgendwann um 6h00 - Es ist noch dunkel. Die Hunde schlafen, alles ist still. Ich bin so dankbar dafür, dass ich meinen Tag in absoluter Ruhe starten darf. Diese Zeit brauche ich für die Meditation, für meinen Dankbarkeitsjournal, um den Tag zu visualisieren. An manchen Tagen sprudeln schon bei der ersten Tasse Kaffee gute Ideen. Heute zum Beispiel habe ich mir etwas für die Alumni des Immunsystem-Kurses überlegt. Der Kurs startet ja bald wieder...

So gegen 8h00 - Wie jeden Tag: Sobald es hell wird, Tür auf um den Blick von der Terrasse zu genießen, die frische saubere Luft einzuatmen und mich darüber zu freuen, an einem so wundervollen Ort leben zu dürfen. Wenn mich dann noch wie heute die Sonne begrüßt... Wow! 

Die Hunde warten schon auf ihr Frühstück - Heute werden sie draußen fressen. Es ist zwar kalt, aber nach den vielen Regentagen freuen sie sich auch, endlich mal mehr auf dem Hof zu sein. 

Inzwischen habe ich schon Emails und Social Media gecheckt, und erledigt, was zu erledigen war: Antworten, reagieren, posten, bis die Postfächer (fast) leer sind. Dann kommt mein zweites Wohlfühl-Ritual:  Tee mit Milch. Meine Mischung: 2/3 Darjeeling, 1/3 Earl Grey. Die erste Tasse träumend in der Küche, die weiteren Tassen am Schreibtisch.

Stellvertretend für die Arbeitsstunden, die ich über den Tag verteilt habe: Ich habe die Folien für den Workshop fertig gemacht. Ich liebe es zu überlegen, was die Teilnehmer:innen wirklich brauchen, was sie sich für ihre Hunde wünschen. Und wie ich das so zusammenstelle, dass es spannend, kurzweilig und natürlich informativ und praktisch wird. Ja, Wissen zu vermitteln, lieben Hundemenschen zu helfen, damit es wiederum ihren Hunden gut geht, das liebe ich.

Zwischendurch mit den Hunden unterwegs: Pause machen, Kraft tanken, und Raum für neue Ideen schaffen. Manchmal diktiere ich die eine oder andere ins Iphone - Meistens bleibt es aber in der Tasche. Diese Stunde gehört den Hunden (und auch ein bisschen mir)!

Weil die Sonne nach vielen Regentagen so schön schien und auch etwas wärmte, habe ich 1/2 Stunde lang das Beet sauber gemacht. War ja auch nötig!

Einmal im Monat bekommt ich Fleisch direkt vom Schlachthof. Heute waren es 25 kg Schlund, Stichfleisch, Pansen, Herz und Blättermagen. Habe fleißig portioniert und eingefroren. Etwas zeitaufwändig, aber die Qualität ist super, und die Hunde sind es mir wert.

Manchmal, aber wirklich nur selten, kommt Noa etwas näher und legt sich in die Flocke. Dann schlägt mein Herz vor Freude und Dankbarkeit schneller. Ich traue mich kaum noch, mich zu bewegen, um sie nicht zu stören. Das ist so mutig von ihr, in die Mitte des Raums zu kommen...

Nachdem "Abendbrot" wird gechillt! 

Und weil es heute fast frühlingshaft war, gibt es am Abend Rosé... Die warme Jahreszeit kann kommen.

Dazu habe ich mir noch ein bisschen Lektüre vorbereitet. Im letzten Jahr habe ich die Energie-Arbeit mit meinen Hunden intensiviert. Und die Chakras habe ich sogar in den Immunsystem-Kurs ("Bring Energie ins Immunsystem deines Hundes") hineinfließen lassen. Es ist einfach wichtig, alle Aspekte der Gesundheit im Blick zu haben. Das obere Buch steckt schon voller Notizen, die ich heute Abend zusammenfassen werde.

Ich hoffe, du hattest Freude, mich über den Tag zu begleiten! Alles Gute für dich und deine Hunde. Deine Anne.


Kostenloser Ratgeber, Minikurse & mehr

 Zum Download




Dieser Beitrag hat dir gefallen, und du möchtest informiert werden, wenn ein neuer erscheint?
Dann ist der GlücklicHundGesund-Ticker genau richtig für dich!
Er bringt dir regelmäßig viele wertvolle Informationen zur Gesundheit deiner Hunde sowie über meine Artikel und Angebote.


Meine Name ist Anne Sasson. Ich bin Tierheilpraktikerin, Ernährungsberaterin und Dozentin. 

Mein Herzenswunsch?  Für immer mehr Hundegesundheit zu sorgen.
Meine Vision? Jeder Hund wird individuell behandelt und nach seinen ganz speziellen Bedürfnissen gefüttert.
Mein Weg? Es sind eigentlich zwei... Hunde sanft und nachhaltig behandeln und maßgeschneiderte Fütterungpläne für sie zusammenstellen. Und mein Wissen und meine Erfahrungen an andere Menschen im Tierberuf weiterzugeben. 

Kontakt  | Gebühren |  ImpressumDatenschutzerklärung

(c) Anne Sasson 2009-2022

Anne Sasson - Tierheilpraktikerin [-cartcount]