Braucht dein Hund eine Zwischenmahlzeit?
416 Views
Braucht dein Hund eine Zwischenmahlzeit
Merken

 Bekommt dein Hund zwischendurch eine Kleinigkeit zu fressen? Einen Teil seines Futters vielleicht, ein Stück Brot oder Trockenfleisch?  

Es gibt einige Gründe, die dafür sprechen: Deinem Hund wird es übel, wenn er länger nichts zu fressen bekommt. Oder er ist zu dünn und muss aus verschiedenen Gründen gepäppelt werden. Auch um ihn zu beruhigen, kann eine Extra-Mahlzeit helfen.

 

Etwas gegen Nüchternerbrechen tun

 

Dein Hund erbricht vor allem in den frühen Morgenstunden eine schaumige und/oder gelbe Flüssigkeit? Das kann ein Zeichen dafür sein, dass der Abstand zur letzten Mahlzeit für ihn zu lang war.

Eigentlich sollte während der Nachtruhe der Magen leer bleiben. Während dieser Erholungszeit sollte der ganze Organismus, also auch die Verdauung ruhen. Am besten lässt du 12 Stunden zwischen der Abend- und der Morgenmahlzeit verstreichen. So kann dein Hund voll und ganz von seinem Schlaf profitieren kann.

Wenn dein Hund es aber nicht so lange mit leerem Magen aushält, kann ein Abendsnack eine gute Lösung sein. Doch die Tatsache, dass dein Hund nicht nüchtern bleiben kann und erbrechen muss, ist ein Zeichen dafür, dass seine Verdauung nicht optimal läuft. Und oftmals wird die Ursache im Magen bzw. in der Magensäure gesucht.

 

Wodurch wird die Produktion von Magensaft angekurbelt

 

Alles startet im Gehirn. Schon die Ansicht und der Geruch des Futters wird die Magensaftproduktion bei deinem Hund anregen. Dazu kommt die Macht der Gewohnheit. Wenn dein Hund zu regelmäßigen Zeiten gefüttert wird, dann stellt sich sein Organismus automatisch darauf ein und bereitet pünktlich schon alles für die Verdauung vor. Das hast du sicher schon festgestellt: Dein Hund weiß ganz genau, dass er z.B. immer nach dem Spaziergang sein Futter bekommt. Er zeigt dann nicht nur äußerlich seine Freude über den vollen Napf. Unbewusst werden auch Verdauungsprozesse in Gang gesetzt.

Beim Fressen selbst setzt sich die Magensaftproduktion fort. Wusstest du, dass sie stark vom Futter selbst abhängt? Während Fleisch sie deutlich anregt, wird sie durch Kohlenhydrate gehemmt.

Deshalb wird oft ein trockenes Stück Brot als Betthupferl empfohlen, wenn Hunde morgens nüchtern erbrechen. Es hilft aber auch, deinem Hund eine Miniportion seines normalen Futters aufzuheben und sie ihm am späten Abend zu geben. Manche Hunde benötigen ihre Zwischenmahlzeit direkt nach dem Aufwachen, um die Zeit bis zum Frühstück überbrücken gut zu können.

 

Bei dir kommt das Essen pünktlich auf den Tisch

 

Ob das ein Fluch oder ein Segen ist, hängt von deinem Hund ab. Bei manchen Hunden wird es sich auszahlen, feste Fütterungszeiten einzuhalten. Gerade Hunde, die viel Sicherheit und geregelte Abläufe brauchen, werden davon profitieren. Das gilt natürlich auch für Zwischenmahlzeiten und Snacks: Es ist gut, wenn sie sich darauf verlassen können.

Aber ist das wirklich so einfach? Leider nicht. Bei anderen Hunden sind flexible Fütterungszeiten günstiger, um die Erwartungshaltung niedrig zu halten und die Magensäureproduktion nicht zu stark anzukurbeln.

 

Seidenbällchen für dünne Hunde

 

Manche Hunde nehmen kaum zu, auch wenn sie es wirklich nötig hätten. Das ist manchmal bei Tierschutzhunden der Fall, aber auch bei Hunden, die eine längere Erkrankung durchgemacht haben. Auch ältere Hunde können zum Gewichtsverlust neigen und brauchen plötzlich deutliche mehr Futter.

 

Der erste Schritt ist natürlich, die Gesamtfuttermenge sowie die Zusammensetzung zu überprüfen und anzupassen. Und ggf. Zwischenmahlzeiten einzuführen.

 

Du kannst deinem Hund eine zusätzliche Menge seines gewohnten Futters zwischendurch geben. Oder etwas anderes für die Zwischenmahlzeit auswählen. Wichtig ist, dass die Energiedichte hoch ist, sodass schon eine kleine Menge kalorienreich ist. Und da kommt Fett ins Spiel: Es liefert doppelt so viel Energie wie Kohlenhydrate und wird von Hunden sehr gut vertragen (Ausnahme: Fettverdauungsprobleme, klar!).

 

Zum Aufpäppeln deines Hundes kannst du z.B. das Rezept der Seidenbällchen probieren: Die meisten Hunde machen vor Freude Luftsprünge, wenn sie diese bekommen!

 

Für diese gehaltvollen Fleischbällchen knetest du eine Masse aus: 

  • 500 g fettem Hackfleisch, zum Beispiel vom Lamm. Der Fettgehalt sollte gut 20 % betragen. Da das Fleisch roh bleibt, verzichtest du auf Schweinefleisch
  • 250 g eingeweichten Haferflocken
  • 250 g eingeweichten Hirseflocken
  • 50 g Weizenkleie
  • 1 Ei
  • 25 ml Kokosfett
  • 25 ml Honig
  • 1/8 Packung Gelatine (optional, verbessert die Konsistenz).

Daraus formst du Bällchen. Fertig. Du kannst die Bällchen einfrieren, am besten erst auf einem Blech, bevor du sie in einen geeigneten Behälter gibst. So lassen sie sich später einzeln herausnehmen.

 


WORKSHOP (0 €)
Das Starter-Menü für deinen nierenkranken Hund

Infos & Anmeldung

 

 

 


Kauen macht glücklich

 

Du kannst die Zwischenmahlzeit für deinen Hund auch so auswählen und gestalten, dass er sich damit beschäftigen kann. 

Beim Kauen, aber auch beim ausgiebigen Auslecken schüttet dein Hund Glückshormone wie Endorphine aus, die ihn beruhigen und ausgleichen.

Wähle Kauartikel für deinen Hund so aus, dass er sie möglichst lange und genüsslich „bearbeiten“ darf. Dabei soll nicht aufdrehen, sondern ganz in seine Aufgabe versinken. Beobachte ihn gut und du wirst das herausfinden, womit er richtig glücklich wird. Und du mit ihm!


Es muss nicht immer knabbern sein. Spielzeuge, die du füllen kannst, sind auch sehr gut als Zwischenmahlzeit geeignet und bereiten deinem Hund gleichzeitig viel Freude. Der Klassiker ist sicherlich der Kong, der zahlreiche Nachahmer hat. Du wirst noch viele weitere Spielzeugvarianten in verschiedenen Formen und Farben finden.

Für deinen Hund wird die Füllung interessant sein als das Äußere. Vorausgesetzt, dein Hund ist gesund und verträgt auch alles, sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Während kleine runde Leckerchen sehr leicht aus dem Spielzeug herauskullern, wird dein Hund mit anderen Zutaten länger beschäftigt sein. Wenn dein Hund geduldig und ausdauernd ist, wird er sich so lange damit beschäftigen, bis das letzte Krümelchen weg ist. Braucht er schnelle Erfolge, um glücklich zu sein? Dann mach es ihm nicht zu schwer, an das wertvolle Innere heranzukommen.

Die Zwischenmahlzeit als Beschäftigung soll vor allem Spaß machen und nicht in Stress und Frust ausarten. Nach einigen Versuchen und guter Beobachtung wirst du herausfinden, was deinem Hund am besten gefällt.  Hier eine Auswahl der möglichen Füllungen:

  • Quark, Hüttenkäse, Joghurt
  • Erdnussbutter
  • Hundeleberwurst
  • Fleisch, gehackt oder stückig
  • Käsestückchen
  • Hundekekse
  • Obst und Gemüse in Stückchen oder püriert

Wenn dein Hund sehr spielfreudig ist, kannst du das Spielzeug in verschiedenen Schichten füllen, dann wird es noch spannender.

 

Sollte dein Hund eher nervös und gestresst sein, dann eignet sich eine Füllung, die gleichmäßig herausgeleckt wird. Das wird deinen Hund entspannen.  

 

So kannst du die Zwischenmahlzeit, die deinen Hund braucht, mit einer schönen Beschäftigung verbinden. Und weil Rituale so wichtig für euch beide sind, ist eine Leckerei vor dem Schlafen gehen eine liebevolle Geste. Auch dann, wenn dein Hund keine Magenprobleme hat.



Dieser Beitrag hat dir gefallen, und du möchtest informiert werden, wenn ein neuer erscheint?
Dann ist der GlücklicHundGesund-Ticker genau richtig für dich!
Er bringt dir regelmäßig viele wertvolle Informationen zur Gesundheit deiner Hunde sowie über meine Artikel und Angebote.


Meine Name ist Anne Sasson. Ich bin Tierheilpraktikerin, Ernährungsberaterin und Dozentin. 

Damit Hundeaugen strahlen!

Mein Herzenswunsch?  Für immer mehr Hundegesundheit zu sorgen.
Meine Vision? Jeder Hund wird individuell behandelt und nach seinen ganz speziellen Bedürfnissen gefüttert.
Mein Weg? Es sind eigentlich zwei... Hunde sanft und nachhaltig behandeln und maßgeschneiderte Fütterungpläne für sie zusammenstellen. Und mein Wissen und meine Erfahrungen an andere Menschen im Tierberuf weiterzugeben. 

Kontakt  | Gebühren |  ImpressumDatenschutzerklärung

(c) Anne Sasson 2009-2022

Anne Sasson - Tierheilpraktikerin [-cartcount]