Wie Miras Nierenwerte wieder gut wurden
1053 Views
 

Als ich Mira kennen lernte, waren ihre Nierenwerte erhöht. Mira ist 12 Jahre alt, sie kam als 4jährige Hündin aus dem Ausland in ihre aktuelle Familie.

Seit einiger Zeit fiel auf, dass sie den Urin nicht mehr richtig halten konnte. Beim Nachdenken über mögliche Ursachen, beobachteten ihre Menschen, dass sie tatsächlich auch viel mehr trank.

Also wurde Blut abgenommen und ins Labor geschickt. Aufgrund des Befundes sollte ich die Fütterung anpassen, denn Mira braucht jetzt eine Nierendiät. Sie wurde bis dahin mit rohem Fleisch und Knochen sowie Obst- und Gemüse gefüttert. Dazu bekam sie auch etwas Kohlenhydrate.
 
Ohne Nierendiät geht gar nichts

Ich habe gleich einen abgestimmten Fütterungsplan erstellt. Dabei habe ich einiges gestrichen (die Knochen), einiges hinzugefügen (z.B. Innereien). Die Mengen habe ich Miras Befund entsprechend berechnet.

Miras Nierendiät basiert auf  rohem Fleisch, Kohlenhydraten, Obst und Gemüse. Dazu kommen Zusätze wie Seealgenmehl, Lachsöl, Eierschalenmehl, Blut... 

Sie frisst ihr Futter super gerne. Das ist für mich immer sehr wichtig, dass Hunde die Freude am Futter nicht verlieren.

 Ist dagegen auch ein Kraut gewachsen?
Die Diät ist die wichtigste Säule in der Behandlung von Nierenerkrankungen. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, Mira anderweitig zu unterstützen. Deshalb bekommt sie für sie individuell ausgewählte homöopathische Mittel und Kräuter.
 
Es gibt viele verschiedene Kräutermischungen, mit unterschiedlichen Zusammensetzungen. In den meisten sind Goldrute, Brennnessel, Schachtelhalm, Katzenbart oder Birke enthalten. Manche Fertigpräparate sind aus mehr als 20 Kräutern zusammengesetzt.  Andere wiederum enthalten Phosphatbinde, oder Kräuter zu Unterstützung der Leber und Niere. Es ist deshalb wichtig, sich die Inhaltsangaben sehr genau anzuschauen und nur die essentiellen Kräuter zu geben, die tatsächlich auch gebraucht werden.

Ganz wichtig ist auch, dass phytotherapeutische Mischungen immer kurweise gegeben werden sollten. Ein guter Therapieplan wird also so zusammengestellt, dass die Kräuter abwechselnd gefüttert werden.
 

Nierenkranke Hunde richtig füttern & behandeln
Dein Online-Kurs mit der Praxis-Toolbox

Wenn für dich nicht nur Wissen zählt, sondern auch Können.

Start: 21.9.2020

Infos & Anmeldung


Und wie geht es Mira heute? 
Heute, nach ca. 6 Wochen, kam der neue Laborbefund! Wow! Alle drei Nierenwerte (Kreatinin, Harnstoff und SDMA) sind wieder im Referenzbereich.
Wir sind alle super glücklich! Mira, weil das Futter schmeckt. Die erleichterte Hundemama, weil es Mira wieder gut geht. Und ich, weil ich den allerschönsten der Beruf habe.

Weiter so, Mira!


Dieser Beitrag hat dir gefallen, und du möchtest informiert werden, wenn ein neuer erscheint?
Abonniere meinen Hundegesundheits-Brief.
So bekommst du ca. monatlich viele Informationen zur Gesundheit deiner Tiere sowie über meine Artikel und Angebote.


Meine Name ist Anne Sasson. Ich bin Tierheilpraktikerin, Ernährungsberaterin und Dozentin. 

Mein Herzenswunsch?  Für immer mehr Hundegesundheit zu sorgen.
Meine Vision? Jeder Hund wird individuell behandelt und nach seinen ganz speziellen Bedürfnissen gefüttert.
Mein Weg? Es sind eigentlich zwei... Hunde sanft und nachhaltig behandeln und maßgeschneiderte Fütterungpläne für sie zusammenstellen. Und mein Wissen und meine Erfahrungen an andere Menschen im Tierberuf weiterzugeben. 

Anne Sasson - Tierheilpraktikerin [-cartcount]